Ich wurde in einer kleinen Stadt Duga Resa in Kroatien geboren. Das erste, was ich von meinem Balkon aus sehen konnte, war ein Fußballfeld, und die Entscheidung fiel mir leicht. Ich habe mit 6 Jahren angefangen zu spielen. Nachdem ich einige Jahre für meinen Heimatverein gespielt hatte, ging ich zu Karlovac, dem besten Verein in der Region.

Ich habe mich dort als junger talentierter Spieler etabliert und in der nächsten Saison bereits ein Angebot für die Auswahl von Dinamo Zagreb und der Jugendnationalmannschaft erhalten. Zu dieser Zeit musste ich meine nächste Schule auswählen und entschied mich, in die Hauptstadt Zagreb zu ziehen. Das Sportgymnasium und das Spielen für Dinamo war der Traum eines jeden jungen Athleten.

Nach vier Saisons in Dinamo musste ich mehr spielen und wechselte zu einem anderen Verein in der Nähe von Zagreb, Inter Zapresic. Die Trainingsintensität nahm zu und ich hatte erste schwere Verletzungen. Ich wusste schon, dass ich etwas falsch mache. Einige Jahre später spielte ich immer noch auf höchstem Niveau, kämpfte aber wirklich mit Verletzungen. Ich beschloss dann, Sportwissenschaft zu studieren, um zu erfahren, was ich all die Jahre falsch gemacht habe. In der Hälfte meines Studiums musste ich mich entscheiden, mit dem Spielen aufzuhören ... eine wirklich schwere Entscheidung, aber notwendig. Als ich mein Studium beendete, fing ich an, mit Kindern zu arbeiten.

Wieder mein Heimatverein, dann einige Jahre Erfahrung mit kroatischen Jugendnationalmannschaften und hier bin ich in Frankfurt. Wieder eine wirklich schwere Entscheidung, von zu Hause wegzuziehen, in ein Land mit einer neuen Sprache, in der ich kein Wort gesprochen habe. Aber ich wollte mehr lernen und mich weiterentwickeln. Ich habe bei Eintracht Frankfurt angefangen, dort ein Praktikum gemacht, Deutsch gelernt (danke an alle Spieler, die mir dabei sehr geholfen haben) und mein eigenes privates Sporttraining begonnen. Als ich nach Deutschland zog, arbeitete ich weiterhin für kroatische Jugendnationalmannschaften als Cheftrainer von Auswahlen aus Deutschland.

In den letzten Jahren habe ich mit vielen jungen talentierten Spielern gearbeitet und ich bin sehr stolz darauf, dass ich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung helfen konnte. Ich bin auch sehr dankbar für alles, was ich von diesen Spielern gelernt habe.

Was habe ich bisher in meiner Sportkarriere gelernt? Ein Profi im Sport zu werden, verlangt heute viel von jungen Sportlern. Nur Talent ist nicht genug. Nur Motivation ist nicht genug. Nur die Unterstützung der Eltern reicht nicht aus. Nur Glück ist nicht genug. Nur Training ist auch nicht genug. Es ist eine Mischung aus denen und nachdem ich alles im Sport durchgemacht habe, bin ich sicher, dass ich Einiges davon anbieten kann ... für ein professionelles Sporttraining und Motivation für junge Sportler stehe ich zu Ihrer Verfügung.

 Karlo